Timeline 2. WK

1938

4. Februar
Hitler übernimmt den Oberbefehl über die Wehrmacht
12. März
Einmarsch der Wehrmacht in Österreich, sogennanter „Anschluss“
20. Mai
Erste Sudetenkrise und Mobilmachung der Tschechoslowakei
12. August
Waffenstillstands erklärt zwischen Japan und der Sowjetunion, nach einem Streit um die Grenze.
29. September
Münchner Konferenz (D, F, GB, I)
Hitler versichert der Welt, dass dies seine letzte territoriale Forderung ist. Der britische Premierminister Chamberlain und der französische Premier Daladier treten Gebiete ab.
9. November
Judenpogrom („Reichskristallnacht“) führt zur organisierten Zerstörung von Synagogen und zur Verschleppung von etwa 30.000 männlichen Juden in Konzentrationslager und vielen Ermordungen.

1939

14. März
Slowakei und Karpato-Ukraine erklären Unabhängigkeit von der Tschechoslowakei (stark von den Achsenländern gefördert). Einen Tag später besetzen deutsche Truppen den Rest des Staates.
15. März
Vereinigte Staaten beginnt ernsthafte Vorbereitungen für den Krieg.
16. März
Bildung des „Reichsprotektorates Böhmen und Mähren“
7. April
Als Ausgleich für die deutsche Expansion in der Tschechoslowakei, nimmt Italien Albanien zu sich.
18. April
Die Sowjetunion bietet eine sowjetisch-britisch-Französisch Allianz, die die Integrität von Polen garantieren würde.
23. März
Slowakei stellt sich unter den Schutz des Deutschen Reiches; Einmarsch in das Memelgebiet
11. Mai
Japanischer Angriff auf umstrittenen Grenzgebieten zwischen Japanern und Sowjets. Japaner geben sich schließlich schwer geschlagen.
22. Mai
Freundschafts- und Bündnispakt mit Italien („Stahlpakt“)
23. August
Deutsch-sowjetischer Nichtangriffspakt („Hitler-Stalin-Pakt“)
23. August
Deutsch-russischer Nichtangriffspakt .
Ein geheimes Protokoll teilt Europa in Einflusssphären.
25. August
Eine vollständige britisch-polnische Militärbündnis gebildet. Großbritannien garantiert Polens Sicherheit.
1. September
Deutscher Angriff auf Polen; Beginn des Zweiten Weltkrieges
3. September
Kriegserklärung Großbritanniens und Frankreichs an Deutschland
15. September
Sowjets und japanischen unterzeichnen einen weiteren Waffenstillstand auf mandschurischen Grenze. Dies befreit die Sowjet Truppen vor einem Marsch nach Westen.
17. September
Sowjetische Truppen betreten Polen und überschreiten die Demarkationslinie.
25. September
Polen ist zerstückelt. Große Teile davon sind in Deutschland oder der Sowjetunion aufgenommen. Der Rest auf der deutschen Seite (mit dem Kern der alten polnischen Gebiete) werden den „Generalgouvernement“ unterstellt. Von Anfang an versucht, die deutsche Regierung systematisch die polnische Intelligenz und gebildeten Klassen zu beseitigen.
Oktober/November
Verträge Deutschlands mit Sowjetunion, baltischen Staaten, Italien über die Rücksiedlung „Volksdeutscher“
8. November
Ein Attentat von Elser auf Hitler scheitert . Eine der Folgen ist, dass ein weiterer geplanter Versuch der Widerstandsbewegung abgebrochen werden muss.
30. November
Die sowjetisch-finnischen Winterkrieg beginnt. Schließlich kapituliert Finland.

1940

9. April
Deutsche Besetzung Dänemarks und Angriff auf Norwegen („Weserübung“)
10. Mai
Nach einigen Monaten der „Drôle de Guerre“ (Phoney Krieg, Sitzkrieg ) greifen die Deutschen schließlich im Westen an. Nach sechs Wochen schwerer Kämpfe sind die Niederlande und Belgien besetzt, Frankreich kapituliert, nach dem Fall von Paris. Die Briten ziehen sich aus dem Kontinent zurück.
10. Juni
Mussolini tritt in den Krieg gegen Frankreich ein.
22. Juni
Waffenstillstand von Compiègne; Teilung Frankreichs in besetztes Gebiet und „Vichy“-Gebiet (unter Marschall Pétain)
27. September
Dreimächtepakt zwischen Deutschland, Japan, Italien
28. Oktober
Italien greift Griechenland an.
18. Dezember
Hitler unterzeichnet Auftrag 21, Barbarossa. Die Planung muss bis zum 15. Mai abgeschlossen sein.

1941

6. – 28. April
Deutschland besetzt Jugoslawien und Griechenland.
20. Mai
Ein deutscher Luftangriff sorgt nach zwölf Tagen schwerer Kämpfe für die Eroberung Kretas.
8. Juni
Britische und freie französische Truppen dringen in Syrien ein. Vichy-Truppen widerstehen .
22. Juni
Operation Barbarossa beginnt. Deutschland greift die Sowjetunion .
3 Millionen deutsche Soldaten greifen die sowjetische Armee von 5,7 Millionen, davon 2,5 im Westen. In den kommenden Wochen mobilisiert Stalin etwa 10 Millionen Reservisten. Am 29. erklärt das Zentralkomitee dies die „Großen Vaterländischen Krieg“.
2. Oktober
Die Operation „Taifun“ beginnt. Moskau soll genommen werden, was durch schlechtes Wetter und starken Widerstand nicht einfach wird.
November
Einrichtung eines Konzentrationslagers vor allem für Juden in Theresienstadt durch die SS
5. Dezember
Die sowjetische Gegenoffensive trifft auf die ahnungslose deutsche Armee.
7. Dezember
Japanische Trägerflugzeuge greifen die US-Flotte in Pearl Harbor an.
11. Dezember
Kriegserklärung Deutschlands an die USA

1942

1. Januar
Der Pakt der „Vereinten Nationen“ wird von 26 Nationen in Washington unterzeichnet. Sie verpflichten sich mit Deutschland oder Japan keinen separaten Frieden zu vereinbaren.
20. Januar
Wannsee-Konferenz legt Maßnahmen zur „Endlösung der Judenfrage“ fest; bis Kriegsende werden über 5 Millionen europäische Juden umgebracht, davon viele in den östlichen Vernichtungslagern vergast
21. Mai
Attentat auf den „stellvertretenden Reichsprotektor“ Reinhard Heydrich in Prag.
Hitler beschließt, Massen ausländischer Arbeiter für den Dienst in Deutschland zu rekrutieren. Die meisten der 7,5 Mio. Arbeitnehmer werden gezwungen.
28. und 29. März
Erste Teppich Bombardierung einer deutschen Stadt (Lübeck) vom britischen Bomber-Kommando unter General Sir Arthur Harris.
4. – 8. Mai
Die Luft-Meer Schlacht im Korallenmeer kommt als taktischer Sieg, aber strategische Niederlage für Japan.
26. Mai
Eine deutsch / italienische Offensive in Nordafrika.
3. – 7 . Juni
Die japanische setzen vier ihrer besten Flugzeugträger gegen einen von den USA bei Midway in einer Schlacht ein. Dadurch verschiebt sich die Seeherrschaft von Japan in die USA für den Rest des Krieges.
10. Juni
Dorf Lidice wird vernichtet und hunderte Tschechen werden umgebracht
7. August
US-Truppen landen auf Guadalcanal. In einer viermonatigen Schlacht, die see-, luft- und Landschlachten beinhalten, besetzen und halten sie die Inseln.
23. Oktober
Eine gut vorbereitete Offensive der britischen 8. Armee (General Montgomery) zwingt das deutsche Afrikakorps (General Rommel) mit großen Verlusten zum Rückzug.
7. und 8. November
US / britische Landstreitkräfte in Marokko und Algerien
11. November
Der verbleibende Teil von Frankreich wird von deutschen und italienischen Truppen besetzt.
19. November
Die sowjetische Offensive Nordwesten von Stalingrad bricht durch die deutschen Linien und fängt die 6. deutsche Armee (250.000 Männer) in der Stadt. Hitler verbietet ihnen auszubrechen.

1943

31. Januar
Kapitulation der 6. deutschen Armee im Südkessel und am 02.02. im Nordkessel bei Stalingrad
2. Februar
Der letzte Widerstand in Stalingrad endet. Von 250.000 in Stalingrad gefangenen Männern überleben nur an die 90.000. Etwa 6.000 von ihnen kehren später lebend aus ihrer Gefangenschaft zurück.
18. Februar
„Sportpalastrede“ des Propagandaministers Joseph Goebbels in Berlin
19. April – 19. Mai
Aufstand im Warschauer Ghetto. Die SS braucht einen Monat des Kampfes gegen die Revolte. Gezählt 56.000 Tote sind auf der jüdischen Seite.
8. Mai
Casablanca-Konferenz zwischen Roosevelt und Churchill . Die „bedingungslose Kapitulation“ wird das Ziel des Krieges.
13. Mai
Die deutsche Armee in Afrika kapituliert in Tunis. 130.000 deutsche und 120.000 italienische Soldaten werden gefangen genommen.
23. Mai
Nach schweren Verlusten (im Mai 43 U-Boote gingen verloren) endet der Kampf um den Nordatlantik.
5. Juli
Operation „Zitadelle“ ist die letzte große deutsche Offensive im Osten.
10. Juli
Britische und US Truppen landen auf Sizilien
9. September
Britische und US truppen landen in Salerno
1. November
US-Marines landen auf Bougainville.
20. November
US Marines greifen Tarawa an. Nach 4 Tagen schwerer Kämpfe gibt es keine japanischen Überlebenden.
28. November – 1. Dezember
Die Konferenz von Teheran (zwischen Roosevelt, Churchill und Stalin) plant bereits die Nachkriegsordnung Europas.
26. Dezember
US Truppen landen in New Britain.

1944

7. März
Japaner versuchen, in Indien nach Kohima und Imphal vorzurücken. Sie werden von britischen und indischen Truppen in einer Reihe von Schlachten geschlagen
6. Juni
Landung („Invasion“) der Westallierten in der Normandie
15. Juni
US-Truppen landen auf Saipan und übernehmen es binnen 3 Wochen. Tinian und Guam werden gesichert. In einem Versuch, diese Inseln zu verteidigen, fällt die japanische Marine in der Schlacht an der philippinischen See, werden dabei aufgerieben.
22. Juni
Die sowjetische Operation „Bagration“ will die deutsche Armee vom Rest abschneiden. 28 Divisionen mit einigen 350.000 deutschen Soldaten werden zerstört, getötet oder gefangen genommen.
20. Juli
Attentatsversuch von Stauffenbergs auf Hitler im Führerhauptquartier „Wolfsschanze“ (Ostpreußen); etwa 180 Beteiligte und mehrere Tausend allgemein Verdächtigte werden in der Folgezeit hingerichtet oder erschossen#
31. Juli
US Durchbruch bei Avranches führt zum Zusammenbruch der deutschen Verteidigung in Frankreich.
25. August
Die Freien Französisch Truppen unter De Gaulle und die US-Truppen befreien Paris.
20.Oktober
US-Truppen landen auf Leyte, auf den Philippinen. In einer längeren Reihe von see-, luft- und Landschlaten verliert Japan seinen Halt auf den Philippinen.
25. Oktober
Die letzte japanische Flotte unterliegt.
16. Dezember
Die Ardennen-Offensive markiert den letzten Versuch der Deutschen, die Herrschaft wieder zu erlangen.

1945

12. Januar
In einer großen Offensive gegen die deutsche Ostfront gelingt es den Sowjets in Deutschland vorzurücken.
4. – 11. Februar
Auf der Jalta-Konferenz vereinbaren Stalin, Roosevelt und Churchill die neue Weltordnung. Die Gründung der Vereinten Nationen wird vereinbart.
19. Februar
US-Marines greien Iwojima an. Die Insel ist nach einem Monat schwerer Kämpfen gesichert.
1. April
US-Truppen landen auf Okinawa. Der Kampf endet am 21. Juni mit 107.000 japanischen Opfer. Die US-Truppen verlieren fast 13.000. Weitere 36.000 werden verwundet.
13. April
Die rote Armee erobert Wien.
16. April
Die Rote Armee beginnt ihren letzten Angriff auf Berlin.
25. April
Amerikanischen und sowjetischen Truppen treffen sich in Torgau.
26. April
Die Gründungskonferenz der Vereinten Nationen beginnt in San Francisco. Sie wird von Repräsentanten von 51 Nationen am 26. Juni unterzeichnet.
30. April
Selbstmord Hitlers im „Führerbunker“ in Berlin
7. Mai
Kapitulation der deutschen Wehrmacht in Reims (Jodl/Eisenhower)
8. Mai
Kapitulation der deutschen Wehrmacht in Berlin Karlshorst (Keittel/Shukov)
9. Mai
Inkrafttreten der Gesamtkapitulation
17. Juli – 2. August
Die Potsdamer Konferenz mit Truman, Churchill (Attlee seit dem 29.) und Stalin entscheidet die Details der Nachkriegsordnung und zementiert die Spaltung Europas in zwei Einflusssphären .
6. August
Die erste A-Bombe explodiert über Hiroshima. 80% der Stadt zerstört, 90000 Menschen sterben sofort, 400000 sind verwundet (mit Langzeitwirkungen ).
8. August
Die Sowjetunion erklärt Krieg gegen Japan und rückt schnell in die Mandschurei, Korea und die Kurilen vor.
9. August
Die zweite A-Bombe explodierte über Nagasaki. 40000 Menschen sterben sofort, sind 60000 verwundet.
10. August
Der japanische Kaiser Hirohito sendet eine Kapitulation
2. September
Kapitulation Japans

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s