Authentizität – Wie authentisch darf es sein?

Das ist eine durchaus gewichtige Frage!

Die Spannbreite der Reenactment Betreibenden ist groß. Das reicht von jenen, denen es genügt in günstige Cowboy-Klamotten, ein gekauftes Kunststoffprinzessinnenkleid oder eine Mixtur an Uniformen zu schlüpfen und sich damit „Söldner“ zu nennen. Am anderen Ende finden sich jene, die als absolute Hardcore-Reenctor ihr ganzes Sein nur noch auf das Thema ausgerichtet haben. Wenn du dich für Reenactment interessierst, dann frag dich auch, wie weit du gehen möchtest. Wobei sich das im Lauf der Jahre durchaus verändern kann.

Je authentischer etwas dargestellt wird, umso mehr sollte sich der (angehende) Reenactor mit der Materie auseinandersetzen. Das betrifft nicht nur Daten von Schlachten oder historisch angehauchte Rezepte, sondern geht viel tiefer. Ein erster Eindruck bietet sich hierbei in der Optik.

Heute wird die Kleidung in die Waschmaschine geworfen und das war es auch schon. Ein Soldat, der viele Monate im Feld war, trug im Regelfall keine Kleidung direkt von der Ausgabestelle. Natürlich sollte auf Sauberkeit und Reinlichkeit geachtet werden, aber was spricht gegen ein paar Grasflecken, etwas Schmutz auf den Schuhen oder schlicht auch notdürftig geflickte Hosen? Wer es ganz besonders authentisch mag, wäscht vielleicht sein Outfit gar nicht mehr (Geschmackssache), im Regelfall reichen optische Hingucker. (Und mal ehrlich, eine zu 100% authentisch dargestellte Dame aus dem Barock ist auf etliche Meter Entfernung zu riechen – arme Nase!)

Auf den Punkt gebracht, es geht um Verschleiß. Viele geben sich Mühe alles möglichst sauber und fast schon klinisch rein zu halten. Aber wir vergessen heutzutage viel zu leicht, wie schwer das Sauberhalten von Kleidung in manchen Epochen wirklich war.
Die Kleidung sollte eine, der Zeit angemessene, Abnutzung aufweisen. Sie darf auch gern etwas aufgetragen wirken. Es geht hierbei nicht darum ungepflegt zu sein (obwohl manche Reenactors es großartig hinbekommen ohne es tatsächlich zu sein), sondern darum, authentischer zu wirken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s