Quilten

Als vielseitig verwendbare Decke werden Quilts gern als Tagesdecke oder auch als Wandteppich genutzt. Im Regelfall besteht eine Quiltdecke aus zwei oder drei Lagen. Die mittlere Schicht wird gern mit wärmendem Material gefüllt. Wer Quilts selber fertigen will sollte vor allem Geduld und Liebe zum Nähen aufbringen.

Seit dem „Do it yourself“ Boom hat Europa das Quilten kurzfristig entdeckt. In Amerika hingegen hat quilten eine reichhaltige Tradition, die ebenfalls in das Reenactment einfließen darf und kann. Besonders für Darsteller des 19. Jahrhundert bietet es sich an.

Seit Besiedelung der Ostküste machten sich Pioniere auf dem Weg nach Westen, hofften auf fruchtbare Erde und einen Platz zum Leben. Mitnehmen ließ sich nicht viel. Was sie am Ende der Reise bei sich hatten, war oft spärlich. Entsprechend nutzten sie alles, was ihnen zur Verfügung stand. Darunter fiel auch Kleidung, die sie in kleinen Flicken zu Decken verarbeiteten.

Anfänglich quilteten vor allem Frauen. In Kriegszeiten drehten sich bisweilen Geschlechtsrollen um, Frauen arbeiteten als Patronenbauerinnen in Fabriken, während verletzte Soldaten in den Lazaretten an Quilts nähten.
Besonders im Sezessionskrieg nähten Frauen Quilts als wärmende Decken für Soldaten. Um Platz im Marschgepäck zu sparen, füllten sie nichts Wärmendes ein, ließen den Soldaten aber die Möglichkeit am Schlachtfeld selbst Stroh oder trockenes Laub einzufüllen. Das ergab eine wärmende Decke und im Todesfall gleich eine Totendecke, mit der sie begraben werden konnten.

In Zeiten der „Underground Railroad“ bekamen Quilts eine bedeutende Rolle als Wegweiser nach Norden zugeschrieben. Muster wie “Drunkard’s Path” oder “Double Wedding Ring” sollten (angeblich) den Flüchtenden als Wegweiser dienen.

Kommentar:
Quilten kann eine wunderbare Ergänzung zu einem ohnehin schon großartigen Hobby sein. Wobei es wichtig zu wissen ist, dass ein Gutteil der Quiltenden in Amerika Männer sind!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s